Nun musst du dich entscheiden

Das Mailing der Kindernothilfe lässt dem Spender die Wahl: Spendet er für Opfer einer Hungerkatastrophe in Kenia oder in Somalia. Dafür liegen dem Brief zwei Zahlscheine bei – für jedes Katastrophengebiet einer. Sowie zwei plakative Zeitungen, die deutlich machen, dass die lebensbedrohliche Notlage den Aufruf für zwei Hilfsprojekte erfordert.

2 Zahlscheine – funktioniert das?

Spendenaufruf, -vorschlag und die Gestaltung für beide Länder ähnelten sich stark. Die Projekte wurden gleichwertig dargestellt, um die Spendenentscheidung nicht zu beeinflussen, sondern um eine doppelte Spende zu begünstigen.

 

Die richtige Wahl

Und die Spender taten genau dies. Wer möchte schon entscheiden, dass einer zu essen bekommt und ein anderer hungern muss. In beiden Kriesengebieten zu helfen ist eindeutig die richtige Wahl.

Genauso wie zwei Zahlscheine in einem Mailing zu versenden.